niemand kann 2 herren dienen... 

werner may   im paradies   17309 fahrenwalde   werner(at)paradies-auf-erden.de

















































zurück

Niemand kann zwei Herren dienen,

er muß sich entscheiden !

Magd - Donnerstag, 31. März 2005 - 

So sprich, Mein Kind: Der Antichrist, ein Lichtengel Satans, nach außen hin wohltätig und heilsam, bezeichnet als „Maitreya“, wird den stummen Papst ablösen wollen. Auf der geistigen Ebene tobt ein Kampf ohnegleichen, und Ich bereite die Meinen vor, sich ins stille Kämmerlein zurückzuziehen und allda auszuharren die kommende Zeit, wenn der Krieg des ehemaligen Antichristen mit dem zukünftigen Antichristen ausbricht, denn es sind unter den Obersten Legionen versammelt, und keiner will seinen Thron freigeben. Viele wollen herrschen unter Satans Regie, und jeder hat seinen Posten inne im Reiche der Materie und im äußeren Machtgehabe der einen Welt.

Da aber Mein Reich nicht von dieser Welt ist und von innen her aufgebaut wird in den Meinen, kann Mein Reich nicht bedroht werden, denn Ich bin Herrscher über Himmel und Hölle. Und so, Meine Kinder, mag toben die Welt und sich reißen um Posten und Aufträge, doch ihr Meinen seid im Gebete geschützt, in der Kraft Meiner Liebe aufgehoben, hinter dem Schild Meiner Wahrheit geborgen. Und mögen die Pfeile auf den geistigen Ebenen auch regnen und versuchen, die Meinen zu treffen, so wird ihnen doch kein Leid geschehen, da Ich – ihr Erlöser Jesus Christus, der Auferstandene, der alleinige Wahrheitsinhaber - ihr alleiniger Schutzherr bin.

Meine Kinder! - Ihr werdet die Wogen der Höllen an euren Herzen anbranden spüren, und viele werden auch eine leichte Sehe haben, doch die völlige Offenbarung der Apokalypse kann Ich euch nicht in dem vollen Ausmaße zumuten, da ihr sonst schwankend werden könntet und euch Furcht ergreifen könnte. Darum rufe Ich euch zu, ihr Schnitter und Ernter der Wahrheitslehre Meiner Liebe: Zieht euch die nächsten Wochen fleißig in euer Herzenskämmerlein zurück und beobachtet nur - im Innersten geborgen, in Meinen Händen geschützt – das Weltgeschehen.

Der Papst wird sterben, und seine stumme* Stimme ist schon ein Zeichen, daß das Kirchengefüge der letzten 2000 Jahre so, wie es bisher bestanden ist, nicht mehr bestehen wird. Der stumme Ostersegen eines zweischneidigen Menschen, eines Menschen, der sein Herz in der Macht verwoben hatte und andererseits - nach außen hin und zum Teil auch nach innen - Mich liebt und doch Meine Mutter des Leibes auf Erden mehr verehrt als Mich, den Schöpfer Himmels und der Erden, er wird verstummen und erst im Jenseits erwachen und erkennen, was er falsch gemacht hat. - So werden sich die Strukturen in den alten vatikanischen Gewölben wieder neu organisieren und bilden, doch ihre geistige Macht ist vorüber. Die Menschen werden den Boden unter den Füßen verlieren, wenn sie sich nicht im Herzen an ihren liebsten Vater Jesus wenden - an Mich, euren Herrn und Meister, euren Vater und Bruder Jesus.

Meine Kinder, harrt aus! - Noch 5 Jahre tobt der Endkampf, dann wird sich entscheiden: Wer sich in den Frieden des Herzens Meiner Liebelehre begeben hat, der wird geborgen sein und das Friedensreich in sich erleben. Wer noch wankt und nicht den Mut hat zur völligen, zur absoluten Selbstverleugnung, wird mit in das Räderwerk des Antichristen gerissen werden, denn niemand kann zwei Herren dienen, er muß sich entscheiden! Ein jeder muß sich nun entscheiden, ob er Mir – seinem Gott und Schöpfer, seinem Erlöser Jesus Christus – angehören möchte und in Meinem Reiche mitarbeitet oder ob er der Hölle kurzzeitig frönt und dann von ihr zermalmt wird. Denn Satan lohnt den Dienst der Seinen schlecht! Es ist am Ende immer der Galgen zu sehen, der Galgen der Selbstgerechtigkeit, der Unbarmherzigkeit, der Lohn der Welt, Undank und Tod. Der Tod ist der Sünde Sold, und wer nicht aufhört zu sündigen, bekommt den Sold, den er verdient hat...

Amen. Euer eine Hirte Jesus Christus Jehova Zebaoth, - Amen.

------

* verstummte

weiter zu  Die Endzeit