das reich gottes auf erden

werner may   im paradies   17309 fahrenwalde   werner(at)paradies-auf-erden.de
Die  Religion der Zukunft
Der wahre Glaube
Die heilige Kirche
Barmherzigkeit und Nächstenliebe
Luxus
Mensch und Tier

Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit



Aus den Neuoffenbarungen habe ich versucht 
Ein Modell
zu entwickeln









Das Reich Gottes auf Erden.

Johannes 6,45: Jahr 64, am 24. Dezember, Patmos. "Sie werden alle von Gott gelehrt sein", so steht in den Propheten geschrieben.“

Jesajas 54,13: 2. Jahr 723 vor Christo, 25, Mai, Nain. „Jehova spricht zum Volke Israel und verheißt: Alle deine Kinder werden von Jehova gelehrt und es wird großer Frieder deinen Kindern.“

Jeremia 31,33-34: Jahr 602 vor Christo, 23. Dezember. „Jehova spricht: Das soll der (II.) Bund sein, den Ich nach dieser Zeit (einst in der Zukunft) mit dem (reinkarnierten) Hause Israel machen will: ich will Mein Gesetz in ihr Herz geben, und in ihren Sinn schreiben; und sie sollen Mein Volk sein, so will Ich ihr Gott sein.“

Und keiner wird den anderen, noch ein Bruder den anderen lehren und sagen: "Erkenne und verehre den Herrn," sondern sie sollen Mich alle kennen, beide klein und groß, spricht der Herr! Denn Ich will ihnen ihre Missetat vergeben und ihre Sünde nimmermehr gedenken. (Jer. 33,8 / Jes. 42,25)

Warum aber will der Herr ihre Missetat vergeben und der Sünde nimmer mehr gedenken? Der Herr will deshalb sich der Missetat und der Sünden nimmer mehr erinnern, weil die Kinder die Liebe allein als ihre Begleiterin haben werden, und die Liebe ist es, welche Sünden tilgt. (1. Petri 4,8.)

Geschehen aber wird dies mit dem Anbruch des Reiches Gottes auf Erden, welcher bereits vor der Türe ist. Und die von Mir diktierten christlich theosophischen Bücher sind es, durch welche alle Meine Kinder direkt durch Mich gelehrt werden.

Christliche Theosophie – Franz Schumi (Kap. 224)